Von Gimmingen auf die Landskrone (10,5km)

Wer aufmerksam auf der A61 von Bad Neuenahr nach Süden fährt, dem fällt vermutlich linker Hand ein markanter Schlackenkegel mit Gipfelkreuz und darunter liegender Kapelle ins Auge. Die Kinder fragen uns seit Monaten, wann wir endlich einmal diesen Berg, die Landskrone, besteigen. Nunmehr wird der Nachwuchs als körperlich fit genug betrachtet, um diese Wanderung mit den kleinen Beinchen zu bewältigen. So haben wir uns heute unter großer Vorfreude auf den Weg nach Gimmingen gemacht. Die gemäß Logger zurückgelegten 10,5km könnt Ihr der beigefügten Karte entnehmen.

Übersichtskarte

volle Distanz: 10516 m
Maximale Höhe: 317 m
Minimale Höhe: 148 m
Gesamtanstieg: 494 m
Gesamtabstieg: -494 m

Karte: Eifelverein Wanderkarte Nr. 9, Ahrtal, 1:25.000
Buch: Rund um Bad Neuenahr-Ahrweiler

Parken

In dem Buch „Rund um Bad Neuenahr-Ahrweiler“ wird der Parkplatz in der Kapellenstrasse in Gimmingen angegeben. Dort steht eine gewisse Anzahl an Parkplätzen zur Verfügung. Der Parkplatz ist aber nicht explizit als Wanderparkplatz ausgewiesen.

Ausschilderung

Heute folgen wir der Ausschilderung Bad Neuenahr-Ahrweiler mit der Nummer 8.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Heute folgen wir dem Wegweiser mit der „8“

Von Gimmingen nach Kirchdaun

Gegenüber unseres Parkplatzes beginnt die Wanderung grob in Richtung Nordosten. Einen Wegweiser haben wir hier nicht gefunden. Ein Feldweg leitet uns zwischen Gärten und Sträuchern leicht bergauf.

Von Gimmingen auf die Landskrone
In Gimmingen beginnen wir auf einem Wanderpfad

Wir überqueren eine Wiese und kommen so in den Wald hinein. Dort treffen wir auch auf den ersten Wegweiser. Kurze Zeit später knickt der Weg rechtwinklig nach rechts ab und wir wandern etwas erhöht an einem Rückhaltebecken vorbei.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Diesen Hang in den Feldern werden wir erklimmen

Wenige Augenblicke später überqueren wir die Bonner Strasse. Auf der anderen Seite angekommen geht es geradeaus weiter, den Hang hinauf. Auf dem Weg nach oben fallt mir linker Hand eine schöne Streuobstwiese auf. Das davor liegende Feld und das Geländerelief bilden mit dem Himmel zusammen eine interessante Perspektive.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Eine schöne Streuobstwiese findet sich hinter diesem Feld

Weiter oben werden wir auf einen Feldweg nach links geleitet. Von hier blicken wir über die bereits angesprochene Streuonbstwiese hinweg auf die Autobahnbrücke, welche die A61 über Bengen hinwegführt.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Über Felder blicken wir auf die Autobahnbrücke bei Bengen

Unser Feldweg beschreibt nun einen Bogen nach rechts. Wir wandern fortan etwas oberhalb an dem idyllischen Ort Kirchdaun vorbei.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Etwas erhöht wandern wir am idyllischen Kirchdaun vorbei

Von Kirchdaun zum Landskroner Hof

Wir kehren der ländlichen Idylle von Kirchdaun vorübergehend den Rücken, biegen nach rechts ab und wandern direkt in den Wald hinein. Der ist schnell durchquert. Auf der anderen Seite angekommen folgen wir dem Waldrand nach links. Vor uns fällt das Gelände sanft ab und steigt dann zur Landskrone hin wieder an. Ostwärts davon sind die Autobahnbrücke über Bad Neuenahr und der zweite Schlackenkegel im Ahrtal, der Neuenahrer Berg, zu sehen.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Über Felder blicken wir auf die Autobahnbrücke, die sich zwischen Landskrone und Neuenahrer Berg befindet

Wir möchten aber den Gipfel der Landskrone nicht auf direktem Weg bezwingen, sondern zunächst etwas Anlauf nehmen. Daher folgen wir dem Feldweg ins Bild hinein und biegen in der leichten Senke nach links ab. Vorher halten wir aber mit Blick auf grasende Rindviecher unsere Mittagspause ab.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Mit Blick auf diese Wiederkäuer halten wir unsere Mittagsrast ab

Nach kurzer Mittagsrast und Stärkung brechen wir wieder auf. Wir folgen der Beschilderung, die uns in wenigen Schritten zum Landgut Landskronerhof leitet. Wir passieren dieses schöne Anwesen samt Kapelle am Wegesrand und werfen einen Blick zurück.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Wir blicken zurück auf das Landgut Landskronerhof

 Während des nächsten Abschnitts folgen wir einem asphaltierten Weg.

Um den Golfplatz herum

Es dauert nicht lange und auf der rechten Seite ersetzen Bäume und Sträucher das offene Feld. Durch eine Lücke im Gehölz erkennen wir, dass sich dahinter der Golfplatz Bad Neuenahr befindet.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Rechter Hand findet sich nun der Golfplatz Bad Neuenahr

Weiter geht es entlang der Strasse, die glücklicherweise nicht sehr stark befahren ist. Von hier aus haben wir auch einen Blick auf die Fischteiche des Landguts Köhlerhof. Dort ist aufgrund des regenarmen und heißen Sommers nicht mehr viel Wasser vorhanden.

Von Gimmingen auf die Landskrone
In den Fischteichen des Landguts Köhlerhof gibt es nur noch wenig Wasser

Wir wandern nun bergab und erhaschen dabei einen letzten Blick auf den Golfplatz.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Nach einem letzten Blick auf den Golfplatz verlassen wir die Strasse wieder

Am Ende der folgenden Kurve verlassen wir die Strasse und biegen nach rechts auf einen Feldweg ab.

Feldweg nach Lohrsdorf

Für wenige Meter geht es nun bergauf. Wir wandern entlang eines Zauns im leichten Zickzack vorbei an Feldern und Weiden.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Auf einem Feldweg bewältigen wir einen kurzen Aufstieg

Der Insasse einer Weide schaut uns neugierig an. Vermutlich denkt er sich, was wohl die komischen Rindviecher auf der anderen Seite des Zaunes so seltsam schauen und warum die sich bei der Hitze so viel bewegen?! Egal, weiter gehts…

Von Gimmingen auf die Landskrone
Von einem Stier werden wir interessiert beäugt

Etwas weiter oben gelangen wir an den Waldrand. Von hier haben wir einen tollen Blick auf das im Tal liegende Lohrsdorf.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Unten im Tal erkennen wir die Ausläufer von Lohrsdorf

Wir betreten nun den Wald und wandern in leichtem Wechsel zwischen bergab und bergauf zu den Ausläufern Lohrsdorfs. Dort treffen wir auf einen Bildstock, der sich neben einem abgesägten, aber längst nicht toten Baum befindet.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Ein Bildstock am Wegesrand

Wenige Schritte später kommen wir an einen Rastplatz etwas oberhalb von Lohrsdorf. Hier treffen wir auf den Rotweinwanderweg.

Von Gimmingen auf die Landskrone
An diesem Aussichtspunkt stossen wir auf den Rotweinwanderweg

Auf dem Rotweinwanderweg

Von nun an geht es auf der Wander-Autobahn Rotweinwanderweg weiter. An dieser Stelle herrscht allerdings keine große Betriebsamkeit vor. Dafür bewegen wir uns nun wieder auf einem breiten und asphaltierten Untergrund. Wir folgen dem Verlauf des Weges nach rechts und befinden uns nun auf der Sonnenseite. Nach ein paar Schritten blicken wir für einen Moment zurück. Dort erstreckt sich das Ahrtal in Richtung Sinzig.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Oberhalb von Lohrsdorf blicken wir vom Rotweinwanderweg durch das Ahrtal in Richtung Sinzig

Während wir weiter wandern lassen wir langsam aber sicher Lohrsdorf hinter uns. Inzwischen befinden wir uns auf der Höhe von Heimersheim. An den Hängen um uns herum grünen noch die Weinreben.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Auf dem Rotweinwanderweg wandern wir oberhalb von Heimersheim

Schließlich kommen wir an eine Kreuzung mit Aussichtspunkt. Dem Höhepunkt der heutigen Wanderung, dem Gipfel der Landskrone, sind wir nun schon recht nahe gekommen. Jetzt müssen wir den Gipfel nur noch erklimmen.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Jetzt sind wir dem herbstlich-bunten Gipfel der Landskrone schon recht nahe

Aufstieg zur Landskrone

An dieser Stelle verlassen wir den Rotweinwanderweg und weichen von dem Weg mit der Markierung „Bad Neuenahr Ahrweiler 8“ ab. Stattdessen folgen wir der Ausschilderung zur Landskrone nach rechts. Wir wandern durch den Wald bergauf und gelangen an einen Weinberg mit noch recht jungen Weinreben. Dahinter ist der bewaldete Gipfel der Landskrone zu erkennen.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Vorbei geht es an jungen Weinreben

Oben angekommen halten wir uns an der Kreuzung links und wandern direkt auf den Waldrand zu. Nach einem kurzen Aufstieg durch den Wald gelangen wir zu den ersten Überresten der ehemaligen Burganlage. Dann stehen wir oben, auf dem Gipfel der Landskrone.

Auf dem Gipfel der Landskrone

Zuerst betreten wir eine Freifläche. Hier finden sich auch Bänke, von denen aus man die Aussicht auf sich wirken lassen kann.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Unterhalb des Gipfelkreuzes findet sich auf der Landskrone ein aussichtsreicher Platz

Wir folgen aber den wenigen Steintreppen zum Gipfelkreuz hinauf und genießen den unverbauten Panoramablick über das Ahrtal.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Panoramablick vom Gipfel der Landskrone

Nach einer längeren Pause wandern wir auf gleichem Weg einige Meter zurück und folgen dann der Ausschilderung zur Maria Hilf Kapelle nach links. Die Kapelle selbst ist verschlossen. Durch Einwurf von Münzgeld kann sie aber dazu gebracht werden, ihr Inneres für drei Minuten zu beleuchten. Das lässt sich dann durch ein Fenster bestaunen.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Die Kapelle Maria Hilf auf der Landskrone ist von der Autobahn aus gut zu sehen

Ansonsten kann man aber auch von den Bänkchen neben der Kapelle den Blick auf das Ahrtal genießen.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Auch von der Kapelle Maria Hilf haben wir einen schönen Panoramablick

Von nun an folgen wir wieder der Ausschilderung „Bad Neuenahr Ahrweiler 8“.

Abstieg

Wir wandern wieder zurück auf dem Weg durch den Wald, auf welchem wir auch gekommen sind. Auf der linken Seite fällt uns ein Kreuz ins Auge. Aus historischen Gründen heißt diese Stelle „Am Galgen“. Eine Erklärung hierfür wird vor Ort gleich mitgeliefert.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Diese Stelle heißt aus geschichtlichen Gründen „Am Galgen“

Wir biegen nun am Waldrand nach links ab. Auf unserer linken Seite erstreckt sich wieder eine schöne Streuobstwiese in Richtung Tal.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Noch einmal passieren wir eine Streuobstwiese

Die nächste Möglichkeit biegen wir nach links ab und folgen von nun an einem asphaltierten Weg zwischen Sträuchern hindurch bergab.

Von Gimmingen auf die Landskrone
Auf einem asphaltierten Weg wandern wir zurück nach Gimmingen

So gelangen wir wieder zurück nach Gimmingen. Unser Wanderzeichen leitet uns durch die Ortschaft und bringt uns sicher zum Parkplatz zurück.

Fazit

Während unserer heutigen Wanderung haben wir das Ahrtal von einer völlig anderen Seite kennengelernt. Der erste Abschnitt wartet mit einer ländlichen Idylle auf, es folgt ein sonnenexponierter Anteil durch die Weinberge und zum krönenden Abschluss der Gipfel der Landskrone. Schon lange haben wir uns auf diese Wanderung gefreut und wurden heute nie enttäuscht. Ganz im Gegenteil, wir waren durchweg sehr angetan. Daher spreche ich hier gerne eine klare Empfehlung aus!

Meine zusammenfassende Bewertung:

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.