Kleine Runde um den Rodderberg zum Rolandsbogen (4,9km)

Nach der jüngsten Kältewelle kündigt sich, zumindest gefühlt, der lang ersehnte Frühling an. Nichts wie raus also! Da wir uns für heute aber noch mehr vorgenommen haben, soll es nur eine kleine Runde sein. Weil es uns letztes Jahr um den Rodderberg herum sehr gut gefallen hat, ist das Ziel schnell gefunden. Dem Buch „Expedition Rheinland“ von Sven von Loga entnehmen wir dazu eine kurze Wanderung. Die zurückgelegten 4,9km könnt Ihr der folgenden Übersichtskarte entnehmen.

Übersichtskarte

Gesamtstrecke: 4942 m
Maximale Höhe: 247 m
Minimale Höhe: 188 m
Gesamtanstieg: 236 m
Gesamtabstieg: -229 m
Download file: 20180310-Rodderberg.gpx

Karte: Eifelverein Wanderkarte Nr. 38, Siebengebirge, 1:25.000

Parken

Auf dem Wanderparkplatz gegenüber Gut Broichhof stehen kostenfreie Parkplätze zur Verfügung. Diesen erreichen wir über Niederbachem.

Um den Rodderberg zum Rolandsbogen

Wie bereits beschrieben, ist diese Wanderung dem Buch „Expedition Rheinland“ entnommen. Dieses trägt den Untertitel „16 spannende Wanderungen durch die Erdgeschichte“. Daher treffen wir während unserer heutigen Tour immer wieder auf interessante Stellen, die auf den Vulkanismus längst vergangener Tage hinweisen. Wer also gerne auf Schusters Rappen unterwegs ist und dabei mehr über die Zeitzeugen der Erdgeschichte am Wegesrand lernen möchte, dem sei dieses Buch ans Herz gelegt.

Vom Parkplatz beginnen wir unsere Wanderung bei bewölktem Himmel und moderaten Temperaturen. Wir halten uns nach rechts und beginnen die Umrundung des einstigen Vulkans im Gegenuhrzeigersinn.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Am Parkplatz treffen wir auf eine Auswahl vulkanischen Gesteins

Schon nach wenigen Metern treffen wir auf die erste geologisch auffällige Stelle, eine alte Lavagrube. Diese befindet sich gleich rechts unseres Weges.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Rechts des Weges befindet sich eine alte Lavagrube

Recht häufig sind die markanten Höhenzüge des Siebengebirges prominent am Horizont zu sehen. Im Krater des vor vielen Jahren aktiven Vulkans findet sich heute das Gut Broichhof.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Im Tal befindet sich das Gut Broichhof, im Hintergrund das Siebengebirge

Vorbei an den Wiesen und Koppeln geht es nun ein kleines Stück leicht bergauf.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Wir folgen dem Weg auf dem Krater bergauf

Oben angekommen haben wir einen wunderbaren Blick über Gut Broichhof hinweg bis nach Bonn.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Von oben schauen wir über Gut Broichhof auf Bonn, den Rhein und das Siebengebirge

Unser Wanderweg trifft nun auf die asphaltierte Vulkanstraße, die einmal den Rodderberg umrundet. Dort biegen wir nach rechts ab und folgen der Vulkanstraße in Richtung Rolandsbogen. Dazu biegen wir nach dem unten abgebildeten Turm bergab nach links ab.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Nach diesem Turm halten wir uns links bergab in Richtung Rolandsbogen

Nun geht es ein kurzes Stück stramm bergab. Dabei kommen wir unter einer kleinen Brücke durch.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Recht steil führt uns der Weg bergab in Richtung Rolandsbogen

Unten angekommen folgen wir dem Zugang zum Restaurant Rolandsbogen. Nach wenigen Metern stehen wir an einem Aussichtspunkt. Von hier aus haben wir einen schönen Blick auf das Siebengebirge, den Rhein und die Insel Nonnenwerth.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Der Blick von der Aussichtsplattform auf Siebengebirge, den Rhein und die Insel Nonnenwerth

Nach einer kurzen Verweildauer erklimmen wir die letzten Treppenstufen hinauf zum Restaurant Rolandsbogen.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Hoch oben auf dem Berg thront der Rolandsbogen

Hoch über dem Rhein neben diesem historischen Bogen herrscht schon eine tolle Atmosphäre. Da wir kurz vor Öffnungszeit des Restaurants hier oben sind, treffen wir noch keine anderen Gäste an. Die Gelegenheit also, den Rolandsbogen ungestört abzulichten.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Die Aussichts-Terrasse mit dem Rolandsbogen

Anschließend kehren wir ein und genießen bei einem heißen Getränk die wunderbare Aussicht.

Vom Rolandsbogen zur Windkuppe

Nach dieser kleinen Pause geht es auf demselben Weg, der Vulkanstraße entlang, zurück. Unter schönen, mit Efeu umrankten Bäumen wandern wir hindurch und erreichen schließlich den Aussichtspunkt Heinrichsblick. Ein beeindruckender Blick auf Rheintal und Siebengebirge wartet hier auf uns. Der optimale Ort für eine kleine Mittagsrast.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Wir schauen vom Heinrichsblick herrlich auf Mehlem, den Rhein und das Siebengebirge

Weiter geht es noch immer auf der Vulkanstraße. Recht schnell erscheint aber die Windkuppe, der nächste Aussichtspunkt, zu unserer Rechten.

Kurzwanderung um den Rodderberg

In der Mitte sehen wir schon die Windkuppe

Wir verlassen die Vulkanstraße und folgen einem Weg in das Naturschutzgebiet Rodderberg. Dieser Weg ist links und rechts von einem Holzzaun umgeben. So kommen wir oben auf der Windkuppe an und blicken zurück auf das Siebengebirge und den Weg, auf dem wir hierher gekommen sind. Neben diesem Weg führen noch zwei weitere auf die Windkuppe.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Von der Windkuppe haben wir einen tollen Blick auf das Siebengebirge

Der zweite Weg führt nach Südwesten von der Windkuppe auf direktem Weg zurück zu unserem Parkplatz.

Bislang sind auf den Wiesen noch keine Blüten zu erkennen. Auch von den Küchenschellen des letzten Jahres kann ich noch keine Anzeichen erkennen. Die letzten Tage waren dann wohl doch zu kalt.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Blick von der Windkuppe in Richtung Wachtberg

Der dritte Weg führt nach Norden in Richtung Bonn. Diesen Weg wollen wir nun weitergehen.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Blick von der Windkuppe in Richtung Bonn

Von der Windkuppe zurück zum Parkplatz

Am nördlichen Ausläufer des Rodderbergs gibt es einen Basaltlavagang. Diesen möchten wir natürlich gerne in Augenschein nehmen. Wir verlassen also die Windkuppe und wandern nordwärts bergab. Wir treffen auf einen Schotterweg, auf dem wir bis zur Vulkanstraße wenige Meter bergab gehen. An der Vulkanstraße halten wir uns links. Über die Hecke sehen wir auf unserer linken Seite schon den umzäunten Basaltlavagang. Wir biegen die nächste Möglichkeit auf einen Trampelpfad nach links ab und können nun das gewünschte Objekt umrunden und etwas näher betrachten.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Am Ende des Rodderbergs stehen wir vor einem Basaltlavagang

Nach diesem kleinen Abstecher geht es wieder denselben Weg zurück. Wir verlassen die Vulkanstrasse wieder und lassen die Windkuppe links liegen. Beim Blick zurück schauen wir noch einmal auf die Windkuppe und die davor befindliche alte Lavagrube.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Wir blicken zurück auf die Windkuppe und die davor gelagerte alte Lavagrube

Wenige Meter später passieren wir auch die Zufahrt zum Gut Broichhof.

Kurzwanderung um den Rodderberg

Am Ende unseres Weges passieren wir das Gut Broichhof

Damit haben wir unsere kurze Runde beendet. Der Parkplatz befindet sich in unmittelbarer Nähe.

Fazit

Die heutige Wanderung war zwar kurz, hat aber dafür einiges zu bieten. Darunter fällt insbesondere der nahezu ständige Ausblick auf das Siebengebirge und das Rheintal. Diesbezüglich sind natürlich der Rolandsbogen, der Heinrichsblick und die Windkuppe herauszustellen. Im Frühsommer ist es sicherlich noch schöner, wenn die Wiesen mit bunten Blumen bestückt sind. Aber auch geologisch gibt es so manches am Weg entlang zu entdecken. Wer sich damit etwas näher beschäftigen möchte, sollte einen Blick in das Buch „Expedition Rheinland“ von Sven von Loga werfen. Eine empfehlenswerte, kurze Wanderung!

Meine zusammenfassende Bewertung:

Andreas Sebald

Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter und immer wieder von neuem staunender Naturliebhaber. Aus dieser Leidenschaft haben sich im Laufe der Jahre meine beiden Hobbies entwickelt, das Wandern und die Naturfotografie. Diesen beiden Themen ist auch mein Internet-Auftritt gewidmet.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.