Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg (8,1km)

Heute wollen wir hoch hinaus. Auf fast 2000m liegt der Gipfel des Walmendinger Horns. Um die Kinder nicht übermäßig zu beanspruchen, nutzen wir bergauf die Walmendingerhornbahn. Von der Bergstation ist es nur ein kurzer Weg auf den Gipfel. Von dort wandern wir über die Obere Lüchlealpe und die Untere Lüchlealpe nach Baad im Kleinwalsertal. Zurück geht es dann auf dem Baader Höhenweg zur Talstation der Walmendingerhornbahn in Mittelberg. Die 8,1km lange Tour könnt Ihr der beigefügten Karte entnehmen.

Übersichtskarte

Gesamtstrecke: 8127 m
Maximale Höhe: 2039 m
Minimale Höhe: 1252 m
Gesamtanstieg: 283 m
Gesamtabstieg: -1006 m
Herunterladen

Parken

Gegen einen kleinen Obulus von 3€ parken wir auf dem Parkplatz der Walmendingerhornbahn.

Bergfahrt mit der Walmendingerhornbahn

An der Talstation herrscht überschaubarer Betrieb. Daran merkt man, dass Anfang Juli eben noch nicht richtig Hauptsaison ist. Da wir mit einer Großraumgondel fahren, geht es immer schubweise voran. In die dritte Gondel passen dann auch wir rein.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Wir beginnen unsere Wanderung an der Talstation der Walmendingerhornbahn

Schnell geht es bergauf. Es gelingt mir aber noch schnell ein Bild von der Talstation und Mittelberg aus der Gondel zu machen.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Mit der Gondel der Walmendingerhornbahn geht es nach oben

Nach wenigen Minuten mit Panoramablick in der Gondel steigen wir an der Bergstation aus. Hier atmen wir die erste Bergluft ein, die wir dieses Mal nicht in Schweiß, sondern in Euros bezahlt haben. Aber für die Kinder wäre der lange Aufstieg derzeit noch keine Option.

Auf das Walmendinger Horn

Wir halten uns zunächst nach rechts und beginnen gleich den kurzen Weg auf den Gipfel. Entlang des Weges findet sich auch der Alpenblumenlehrpfad mit mehreren Hinweisschildern. Recht schnell nehmen wir die imposante Begleitung des Großen Widdersteins wahr, der uns nahezu die gesamte Wanderung über begleiten wird.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Über die bunte Blumenwiese am Walmendinger Horn schauen wir auf den Großen Widderstein und die weitere Umgebung

Auf den Gipfel ist es nicht weit. So stehen wir nach wenigen Minuten schon am Gipfelkreuz und genießen die Aussicht auf die umgebende Bergwelt.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Zum Gipfelkreuz des Walmendinger Horns führt ein gesicherter Felspfad

Nicht nur in Richtung Großer Widderstein und Alpenhauptkamm haben wir eine tolle Aussicht, auch auf den benachbarten Hohen Ifen und das daneben liegende Gottesackerplateau haben wir freie Sicht.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Vom Gipfel des Walmendinger Horns bietet sich auch ein toller Blick auf den benachbarten Hohen Ifen

Nach einer kurzen Pause auf dem Gipfel beginnen wir mit dem Hauptteil der Wanderung, dem Abstieg ins Tal.

Vom Walmdendinger Horn nach Baad

Unser nächstes Etappenziel ist wieder die Bergstation der Walmendingerhornbahn. Dort angekommen schauen wir uns erst einmal ausgiebig die Aussichtsplattform an.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

An der Bergstation der Walmendingerhornbahn wurde eine Aussichtsplattform errichtet

Von der Aussichtsplattform bietet sich ein spektakulärer Blick auf die im Kleinwalsertal gegenüber liegenden Gipfel und die weiteren Allgäuer Alpen.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Von der Aussichtsplattform bietet sich ein fantastischer Blick auf die Allgäuer Alpen

Nachdem wir ausgiebig die Aussicht genossen haben, nutzen wir den Panoramaaufzug der Aussichtsplattform um nach unten zu kommen. Wir steigen aus und halten uns gleich nach links. Schon nach wenigen Metern stehen wir vor zwei Entspannungsliegen, die hervorragend positioniert sind.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Diese Entspannungsliegen kann man nicht so leicht links liegen lassen

Irgendwann müssen wir dann aber doch einmal beginnen, schließlich haben wir noch eine kleine Strecke vor uns. Daher folgen wir nun zunächst dem breiten Schotterweg.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Von der Bergstation führt uns dieser Weg zunächst bergab

Auf diesem Schotterweg geht es in einer Kehre bergab. Nach einigen Metern kommen wir an eine Wegekreuzung. An dieser Stelle folgen wir dem etwas schmaleren Pfad nach rechts in Richtung Obere Lüchlealpe.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

An diesem Wegekreuz folgen wir dem Pfad nach rechts

Schon nach kurzer Zeit überqueren wir ein kleines Rinnsal, einer der Zuflüsse des Lüchlebachs. Auf diesen werden wir im Verlauf der Wanderung noch einmal stoßen.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Dieses Rinnsal wird weiter unten zum Lüchlebach

Nur wenig später gelangen wir zur Oberen Lüchlealpe. Diese ist bewirtschaftet und wer möchte, der kann hier einkehren. Danach geht es auf dem schmalen Pfad weiter, der unterhalb der Oberen Lüchlealpe entlang verläuft.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Die Obere Lüchlealpe und der Gipfel des Walmendinger Horns

Auch währen des weiteren Abstiegs werden wir von unseren beiden ständigen Begleitern, dem Großen und Kleinen Widderkopf aufmerksam beobachtet. Inzwischen hat sich auch die Vegetation merklich verändert. Während weiter oben alpine Pflanzen zu finden waren, haben wir nun wieder die Baumgrenze erreicht.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

In der Zwischenzeit haben wir die Baumgrenze wieder erreicht

Nun geht es in großen Schritten der Unteren Lüchlealpe entgegen. Auf dem Weg dorthin treffen wir auch auf weidendes Vieh. Glückliche Kühe, die sicherlich eine fantastische Milch geben!

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Natürlich geht es auch schon mal nah am weidenden Vieh vorbei

Nun sind wir an der Unteren Lüchlealpe angekommen. Leider ist die nicht bewirtschaftet. Die tolle Kulisse wäre jedenfalls sehr einladend.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Leider ist die schön gelegene Untere Lüchlealpe nicht bewirtschaftet

Also geht es weiter bergab. Unser Pfad verläuft nun auch stellenweise durch den Wald. Auch das Kleinwalsertal kommt so langsam wieder in Sichtweite.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Das Tal kommt nun so langsam in Sichtweite

Über Stock und Stein geht es weiter. Während der gesamten Wanderung finden sich auch interessante Blumen und Tiere am Wegesrand.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Nun geht es auch ab und zu durch den Wald

Wir kommen aus dem Wald heraus und schauen plötzlich auf Baad. Jetzt sind es nur noch ein paar Minuten und wir stehen am Ortseingang.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Nun kommen die ersten Ausläufer von Baad ins Bild

Wer mit kleinen Kindern unterwegs ist, der kann jetzt auch den Bus zurück nach Mittelberg nehmen. Wir holen uns an der Minigolf-Anlage am Ortseingang von Baad ein Eis und machen eine kurze Rast. Da noch genügend Kräfte vorhanden sind, beschließen wir über den Baader Höhenweg zurück nach Mittelberg zu wandern.

Auf dem Baader Höhenweg nach Mittelberg

Dazu wandern wir wieder ein Stück des Weges zurück und passieren dann die Kirche. Unweit davon haben es sich zwei Ziegen unter einem Sonnenschirm gemütlich gemacht. Die wundern sich sicher, warum die Menschen bei dieser Hitze durch die Gegend wandern und sich nicht einen schattigen Platz zum Ausruhen suchen.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Der ein oder andere hat eine gut Lösung für die heutigen Temperaturen gefunden

Auf dem asphaltierten Weg geht es doch noch einmal ganz gut bergauf. Zunächst überqueren wir den Lüchlebach, den wir zuvor schon als Rinnsal erleben durften.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Über eine Brücke überqueren wir den Lüchlebach, dem wir weiter oben schon begegnet sind

Danach folgt noch ein kleines Stück bergauf bis zu einer Wegekreuzung, dann haben wir es geschafft. Ab hier geht es nur noch eben oder bergab. Zunächst kommen wir an die Quelle am „Chalta Bächle“. Hier kann sich der müde Wanderer am schönen, kühlen Nass erfreuen.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Auf dem Baader Höhenweg passieren wir die Quelle am „Chalta Bächle“

Immer weiter bergab geht es nun. Unterwegs bietet sich auch noch eine Einkehrmöglichkeit im Café Alpenwald. Unsere Kinder haben aber gerade einen Schwung, den wir keinesfalls bremsen möchten.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Der Baader Höhenweg verläuft auf diesem asphaltierten Weg mit toller Aussicht

Nun deuten die ersten Häuser im Tal auch schon darauf hin, dass wir uns langsam Mittelberg nähern.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Nun blicken wir auf die ersten Ausläufer von Mittelberg

Noch einmal um die Kurve und dann sehen wir auch schon die Kirche von Mittelberg. Auf einer kleinen Bank machen wir noch eine kleine Rast und genießen den Blick ins vor uns liegende Tal.

Vom Walmendinger Horn über Baad nach Mittelberg

Jetzt sind wir schon fast am Ortseingang von Mittelberg

Von hier aus ist es nicht mehr weit. Eigentlich geht es auch immer geradeaus, bis wir wieder am Parkplatz der Talstation der Walmendingerhornbahn stehen. Die Kinder haben heute für ihr Alter wieder Erstaunliches geleistet.

Impressionen vom Wegesrand

Waow, heute gabs was zu sehen! Beispielhaft erwähnt seien die wunderschönen Blüten von Kugelorchis (Traunsteinera globosa) und Strauß-Glockenblume (Campanula thyrsoides) sowie das recht seltene Narzissen-Windröschen (Anemone narcissiflora). Den Goldstaub-Laubkäfer (Hoplia argentea) konnte ich nun auch richtig ablichten, über die Ökologie der Dasselfliegen durfte ich mich gruseln und ich habe erstmals eine Galle an einer Teufelskralle wahrgenommen. Darüber hinaus hat plötzlich ein recht großer Einfarbiger Langhornbock (Monochamus sutor) den Hemdkragen meiner Frau als Landebahn missbraucht. Und dies ist nur ein kleiner Eindruck der hier noch vorhandenen Biodiversität!

Fazit

Heute hat alles gepasst. Die Sonne strahlte, blauer Himmel und gute Sicht. Da macht das Bergwandern so richtig Spaß! Und herrliche Aussichten gab es während der heutigen Wanderung jede Menge. Schon der Alpenblumenlehrpfad zum Gipfel des Walmendinger Horns war sehr schön. Natürlich ist gerade im Gipfelbereich immer viel Betrieb. Der hat sich dann aber auch spätestens auf Höhe der Oberen Lüchlealpe aufgelöst. Ab hier waren wir streckenweise völlig alleine. Eine sehr schöne Wanderung im wunderschönen Kleinwalsertal, die gerade für Familien mit kleineren Kindern empfehlenswert ist. Auch die Möglichkeit mit dem Bus von Baad nach Mittelberg zurückzufahren kann hierbei hilfreich sein. Viel Spaß beim Nachwandern!

Meine zusammenfassende Bewertung:

Andreas Sebald

Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter und immer wieder von neuem staunender Naturliebhaber. Aus dieser Leidenschaft haben sich im Laufe der Jahre meine beiden Hobbies entwickelt, das Wandern und die Naturfotografie. Diesen beiden Themen ist auch mein Internet-Auftritt gewidmet.

Das könnte Dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung und die Fotos der Wandertour. Ich bin sie gestern selbst gelaufen, wirklich wunderschön!

    • Guten Abend Guido,
      vielen lieben Dank für den netten Kommentar! Es freut mich, wenn Dir die Wanderung gefallen hat. Wir waren Ende Juli wieder dort und sind in vier Tagen einmal um das Kleinwalsertal herumgelaufen (Artikel folgen :-)). Dabei blickten wir öfters auf das Walmendinger Horn und erinnerten uns gerne an damals.
      Viele Grüße und alles Gute,
      Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.