Durch die Starzlachklamm zur Alpe Topfen (4,3km)

Weit weniger bekannt als die Breitachklamm ist die nicht weit entfernt gelegene, aber dennoch höchst attraktive Starzlachklamm im Oberallgäu. Heute möchte ich Euch eine kurze Tour vorstellen, die sich auch mit kleineren Kindern sehr gut meistern läßt. Die knapp viereinhalb Kilometer lange Tour verläuft am Fuße des Grünten und beginnt am Wanderparkplatz in Sonthofen-Winkel. Den Tourenverlauf könnt Ihr aus der Karte entnehmen.

Übersichtskarte

Gesamtstrecke: 4332 m
Maximale Höhe: 1046 m
Minimale Höhe: 790 m
Gesamtanstieg: 400 m
Gesamtabstieg: -393 m
Download file: 20160717-Starzlachklamm.gpx

Entlang der Starzlach

Vom Parkplatz überqueren wir die Starzlach auf einer Brücke. Es geht nun zunächst ein paar Meter bergauf, bis zur ersten Abzweigung. Wir biegen rechts ab und treffen kurze Zeit später wieder auf die Starzlach. Gleich hier findet sich schon die erste Attraktion für die kleinen Wanderer. Das seichte Wasser der Starzlach lädt förmlich zum Planschen und Spielen ein.

Im flachen Wasser der Starzlach können die Kinder spielen und Wanderer die Füsse kühlen

Im flachen Wasser der Starzlach können Kinder spielen und Wanderer ihre Füsse kühlen

Der Weg geht nun weiter immer der Starzlach entlang, bis wir vor dem kleinen Wasserfall stehen. Hier befindet sich das Kassenhäuschen und dahinter der Eingang in die Klamm.

Am Kassenhäuschen beginnt der Einstieg in die Starzlachklamm

Am Kassenhäuschen beginnt der Einstieg in die Starzlachklamm

Durch die Starzlachklamm

Der Weg wird nun steiniger, nasser und damit auch rutschiger. Ein Geländer begleitet uns nun als Absicherung gegen ein versehentliches Abrutschen.

Der gesicherte Weg geht immer bergauf am Wasser entlang

Der gesicherte Weg geht immer bergauf am Wasser entlang

Insbesondere in der Aufsicht bekommt der Besucher einen tollen Blick auf die tosenden Wassermassen, die sich hier in Richtung Tal stürzen.

Das Wasser rauscht zwischen den Steinen talwärts

Das Wasser rauscht zwischen den Steinen talwärts

Aufstieg zur Alpe Topfen

Nachdem wir die eindrucksvolle Starzlachklamm hinter uns gebracht haben, folgen wir einem Waldpfad vorbei an Felsformationen weiter bergauf.

Nach der Klamm folgen wir einem Waldweg bergauf

Nach der Klamm folgen wir einem Waldweg bergauf

Oben angekommen verlassen wir den Wald und erreichen Weideland. Von hier bietet sich in die eine Richtung der Blick in Richtung Grünten, in die andere Richtung erblicken wir die Allgäuer Alpen.

Blick zurück auf die Allgäuer Alpen

Blick zurück auf die Allgäuer Alpen

Nun stehen wir schon vor einem Schild, welches das nächste Zwischenziel, die Alpe Topfen, ankündigt. In dieser urigen und etwas versteckt am Hinterhang liegenden Alpe gibt es Erfrischungen, leckeren Kuchen und Bergkäse zum mitnehmen. Kinder können auf dem kleinen Spielplatz vor der Alpe ihre noch verbliebene Energie voll zum Einsatz bringen.

Blick auf die Alpe Topfen von oben

Blick auf die Alpe Topfen von oben

Abstieg über Weiden und Wälder

Der Weg führt uns nun weiter durch Weideflächen zum Berggasthof Alpenblick. Wer es etwas touristischer möchte, der kann auch hier einkehren. Wir folgen nun der asphaltierten und nicht nur landwirtschaftlich befahrenen Straße für eine kurze Passage. Nach dem Parkplatz, den wir links liegen lassen, verlassen wir wieder die Straße und folgen einem Schotterweg durch den Wald, zunächst bergauf und dann wieder bergab. Nachdem wir den Wald wieder verlassen, bietet sich ein toller Blick auf das im Tal liegende Sonthofen und die dahinter liegenden Allgäuer Alpen.

Der Ausblick über die Wälder auf die Allgäuer Alpen

Der Ausblick über die Wälder auf die Allgäuer Alpen

Ab hier folgen wir einem Wiesenpfad bergab, der immer wieder eine tolle Aussicht bietet. Durch größere Ansammlungen von Farnen kommen wir schließlich wieder in den Wald.

Farne begleiten uns entlang des Weges

Farne begleiten uns entlang des Weges

Hier im Wald geht es streckenweise etwas steiler bergab. Vorsicht ist geboten, insbesondere wenn der Boden noch nass ist. Nicht viel später sehen wir durch die Bäume schon wieder die ersten Häuser von Winkel auftauchen.

Die ersten Häuser von Sonthofen-Winkel kündigen das Ende unserer Wanderung an

Die ersten Häuser von Sonthofen-Winkel kündigen das Ende unserer Wanderung an

Nun dauert es nicht mehr lange und wir stehen wieder auf dem Parkplatz. Wer möchte, kann noch beim Seppl-Wirt einkehren und die Eindrücke des Tages bei einem kühlen Getränk Revue passieren lassen.

Impressionen vom Wegesrand

Außer den tollen Eindrücken aus der Starzlachklamm möchte ich an dieser Stelle meinen Erstfund eines Fichtenspargels (Monotropa hypopitys) herausheben. Diesen und weitere Bilder vom Wegesrand möchte ich Euch natürlich nicht vorenthalten.

Fazit

Die Starzlachklamm ist zwar weit weniger bekannt als die nah gelegene Breitachklamm. Dafür geht es hier auch ein wenig ruhiger zu. Für kleinere Kinder hat gerade dieser kurze Rundweg viel zu bieten. Für Wanderer, die längere Strecken gehen möchten, lassen sich leicht Abwandlungen einbauen. Wir hatten einen erlebnisreichen, für uns leider vorerst letzten Tag in den Alpen. Klare Empfehlung!

Meine zusammenfassende Bewertung:

Andreas Sebald

Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter und immer wieder von neuem staunender Naturliebhaber. Aus dieser Leidenschaft haben sich im Laufe der Jahre meine beiden Hobbies entwickelt, das Wandern und die Naturfotografie. Diesen beiden Themen ist auch mein Internet-Auftritt gewidmet.

Das könnte dich auch interessieren …

2 Antworten

  1. Jörg sagt:

    Wow, tolle Fotos! Danke für den Bericht… vor kurzem habe ich noch mit meinem Sohn gerätselt, wo die Starzlachklamm ist!

    Sonnige Grüße aus Limburg,
    Jörg

    • Hallo Jörg, vielen herzlichen Dank für das Kompliment! War wirklich eine schöne Tour. Gerade mit Kindern ist rauschendes Wasser immer eine tolle Sache. Herzliche Grüße und ein sonniges Wochenende, Andreas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.