Um den Uracher Wasserfall (7,5km)

Letztes Wochenende war wieder einmal Familienwanderung angesagt. Es ging in das malerisch gelegene Bad Urach, wo der Uracher Wasserfall Wochenende für Wochenende Besucherscharen auf sich zieht. Wir haben uns vorgenommen, von Bad Urach über die Gütersteiner Wasserfällen zu den Uracher Wasserfällen und dann wieder zurück zum Parkplatz zu wandern. Die von meinem GPS-Logger aufgezeichnete Strecke betrug knapp 7,5km und sah am Ende des Tages folgendermaßen aus.

Übersichtskarte

Gesamtstrecke: 7453 m
Maximale Höhe: 723 m
Minimale Höhe: 487 m
Gesamtanstieg: 421 m
Gesamtabstieg: -477 m
Download file: 20141012-Urach.gpx

Rundweg Uracher Wasserfall

Vom Parkplatz nahe der Bahnstation Wasserfälle führte uns der Weg an der ersten Abzweigung zunächst nach rechts in Richtung der Gütersteiner Wasserfälle. Es geht nun immer der Ausschilderung entlang, am historischen Gebäude des Gestüts Güterstein vorbei. Kurze Zeit später steht man bereits zu Füssen des Gütersteiner Wasserfalls. Entlang des eher übersichtlichen Gewässers geht es in Serpentinen den Berg hinauf, bis man schließlich oben am Sammelbecken ankommt. Dort gibt es dann auch Bänke, auf denen man erst einmal durchatmen und die Umgebung auf sich wirken lassen kann. Der Weg führt dann im Anschluß auf der Anhöhe weiter. Allerdings geht es immer etwas auf und ab, wie man es von der Schwäbischen Alb gewohnt ist. Der Abschnitt vom Gütersteiner zum Uracher Wasserfall ist ausgesprochen abwechslungsreich. Gegen später bietet sich ab und an eine herrliche Aussicht über die herbstlich verfärbten Waldhänge zur Festung Hohenurach. Wenn man an den Treppen angelangt ist, sind es nur noch wenige Meter bis zum Plateau des Uracher Wasserfalls. Dort findet sich ein bewirtschaftetes Kiosk, wo es genügend Auswahl an Erfrischungen und Snacks, inklusive Kuchen gibt.  Sitzmöglichkeiten sind hier oben genügend vorhanden. Dieser Ort lädt in der Tat zum Verweilen ein. Im Anschluß führt der Weg am Wasserfall entlang auf Stufen nach unten. Immer wieder bietet sich eine schöne Sicht auf das fallende Wasser. Unten angekommen folgt man dem Bach, bis man schließlich wieder beim Parkplatz ankommt. Dies war wirklich eine abwechslungsreiche Strecke, die aufgrund des Wassers auch für Kinder interessant ist. Rundum empfehlenswert. Darüber hinaus ist auch Bad Urach ein schönes schwäbisches Städtchen mit historischem Stadtkern, das einen Besuch wert ist. Es folgen nun ein paar Impressionen von unterwegs.

Falls Ihr diese Wanderung unternehmen wollt, kann ich Euch die Wanderkarte des Schwäbischen Albvereins Reutlingen und Bad Urach ans Herz legen.  Die Serie hat den Maßstab 1:35.000, welcher recht gut auf die Bedürfnisse von Wanderern zugeschnitten ist. Viel Spaß dabei!

Meine zusammenfassende Bewertung:

Andreas Sebald

Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter und immer wieder von neuem staunender Naturliebhaber. Aus dieser Leidenschaft haben sich im Laufe der Jahre meine beiden Hobbies entwickelt, das Wandern und die Naturfotografie. Diesen beiden Themen ist auch mein Internet-Auftritt gewidmet.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.