Die Gemeine Stinkmorchel

Vor kurzem wurde ich während eines Spaziergangs mit der Familie durch ein benachbartes Waldstück auf einen eigentümlichen Geruch aufmerksam. Sofort wurde mir klar, dass es sich dabei um den Duft einer Gemeinen Stinkmorchel (Phallus impudicus) handeln muss. Deswegen schnell ab in das Gebüsch und dem Gestank hinterher. Kurze Zeit später fand ich das erste Exemplar.

Eine Gemeine Stinkmorchel (Phallus impudicus) mit noch nicht abgefressener Gleba

Eine Gemeine Stinkmorchel (Phallus impudicus) mit noch nicht abgefressener Gleba

Auf einen Blick kann man erkennen, dass es sich um einen jungen Fruchtkörper handelt. Einerseits ist das gesamte Exemplar noch nicht von Insekten angefressen und andererseits ist noch ein wenig Gleba vorhanden.

Eine Gemeine Stinkmorchel (Phallus impudicus) mit noch nicht abgefressener Gleba

Eine Gemeine Stinkmorchel (Phallus impudicus) mit noch nicht abgefressener Gleba

Dabei handelt es sich um die dunkle, sporenhaltige Masse auf dem Hut des Fruchtkörpers. Auch eine deutlich angefressenere Gemeine Stinkmorchel ohne Gleba habe ich gefunden.

Älterer Fruchtkörper einer Gemeinen Stinkmorchel (Phallus impudicus) ohne Gleba

Älterer Fruchtkörper einer Gemeinen Stinkmorchel (Phallus impudicus) ohne Gleba

Außer diesen Exemplar fanden sich noch weitere. Unter anderem auch ein Hexenei.

Aufgesplatztes Ei der Gemeinen Stinkmorchel

Aufgesplatztes Ei der Gemeinen Stinkmorchel

Wenn dieses Hexenei aufplatzt, dann wächst daraus der Fruchtkörper der Gemeinen Stinkmorchel.

Aufgrund des Aasgeruchs, den die Stinkmorcheln verströmen, sind sie bei Insekten sehr begehrt. Deswegen sieht man im Herbst häufig die angefressenen Fruchtkörper. Wer also beim zukünftigen Waldspaziergang auf einen eindrücklichen Geruch aufmerksam wird, der sollte dem Geruch nachgehen. Es gibt so manches zu entdecken im Wald!

Andreas Sebald

Seit meiner Kindheit bin ich begeisterter und immer wieder von neuem staunender Naturliebhaber. Aus dieser Leidenschaft haben sich im Laufe der Jahre meine beiden Hobbies entwickelt, das Wandern und die Naturfotografie. Diesen beiden Themen ist auch mein Internet-Auftritt gewidmet.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.